Don't even know what I'm up to anymore

28 Dezember

Mir platzt momentan ziemlich das Hirn, weil ich mich (mal wieder) selbst verwirre.  

Ich bin eigentlich ein ziemlicher Fan von Vorsätzen, -und damit meine ich nicht nur jene, die man am letzten Tag des Jahres für das kommende trifft. Ich bin jemand der in Zeitabschnitten denkt und sich fast jeden Tag eine To-do-Liste anlegt. Aber dieses Mal, also jetzt, habe ich so gar keine Lust mir Vorsätze zu setzen (diese Wortwahl tho). Das könnte zum Einen daran liegen, dass ich jetzt schon weiß, dass ich meine Vorsätze für dieses Jahr kaum abhaken kann. Ich weiß gar nicht wieso mich das so sehr nervt und wieso ich es nicht einfach versuche.. das habe ich nämlich nicht. 

Genauso nervt mich mein Ehrgeiz, der auf meine UNENDLICHE FAULHEIT TRIFFT! Ich kenne niemanden, der so viel Freizeit hat, wie ich momentan, aber soooooo unfassbar wenig leistet. Ich meine - IM ERNST - ich weiß gar nicht was ich den ganzen Tag mache, aber ich habe einfach keinen Bock. Ich glaube, wenn meine Mama das hier liest, bekomme ich ne Haushaltsliste und den bösen Blick für mein "Ich habe einfach kein Bock", weil ich das beinahe täglich von mir gebe. 

Ich hab das Gefühl dieses Jahr nichts erlebt zu haben. 

Dabei hab ich meinen Schulabschluss, bin laut Gesetz erwachsen geworden und hab meinen Führerschein gemacht. Aber eigentlich ist alles wie sonst und vielleicht ist es das, was mich stört. Wenn ich mir allerdings vorstelle wieder ein Jahr zurück zu müssen, dann wird mir noch schlimmer zu Mute. Ich bin und war immer eine Meckertante. Besonders wenn es mich selbst angeht. Ich glaube daher kommt auch eigentlich erst mein Drang überhaupt Vorsätze zu treffen. Klingt doch eigentlich logisch oder? 

Und wisst ihr was? Fuck that shit. 
Erledige ich halt die alten Vorsätze nächstes Jahr. Es ist nur ein Zeitabschnitt, mehr nicht, mehr nicht, mehr nicht. Schließlich war dieses Jahr, vor dem ich so unendlich Angst hatte und kein bisschen wusste, was ich damit anfangen sollte, genau wie jedes andere. Schließlich hab ich mein Abitur bestanden, wen interessiert es also, ob ich mehr als einen Liter am Tag trinke, oder ob ich endlich Sport für meinen Rücken mache, den ich machen müsste? 

.. richtig: mich. #hust


Abischerz mit den Weibsbildern. Haha unser Abischerz war so ein Reinfall.. aber ich war "piratig" gekleidet, wenigstens etwas. Und wenn ich mir dieses Bilder anschaue (die mich übrigens verdammte sieben Euro gekostet haben - andere Baustelle, aber fuck you CEWE), dann bin ich froh, dass das Kapitel Schule ein abgeschlossenes ist. Die Menschen, die mir was bedeuten, hab ich immer noch um mich und sie wären sofort zur Stelle sollte ich sie brauchen. Wozu bräuchte ich dann also noch zur Schule? .. richtig: gar nicht. #hust


Die Bewerbung für AEOY ist geschlossen, hab mir noch keine Zeit genommen jemand auszusuchen, aber ich melde mich dann bei demjenigen. Der Post dazu erscheint am 15. Januar. 

Ich hab noch immer so viel alten Stuff, der noch seinen Weg hierher finden muss, aber ich hab halt keinen Bock :D, wenn ich will, melde ich mich nochmal vor Neujahr, sonst nicht (logisch). 

Ich hoffe ihr habt mich trotzdem lieb, xx

You Might Also Like

2 k o m m e n t a r e

  1. Ach Gott, ich liebe deine Posts! Mir geht es so oft ganz genauso und ich stehe leider noch vor dem Abi. Da sind in der nächsten Woche zwei fette Klausuren und ich lieg einfach auf der Couch rum und klick mich durch sämtliche soziale Netzwerke - weil ich einfach keinen Bock hab. Dabei wil ich unbedingt einen guten Schnitt und trotzdem geht das manchmal einfach nicht. Und jetzt in den Ferien hätte man Zeit und dann mach ich doch wieder nur alles andere außer lernen.
    Aber du hast recht: Fuck that shit.

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss dir einfach verdammt recht geben mit deinem Post und erkenne vieles auch davon in meinen gedankengängen wieder. Ein Jahr ist nur ein eingeteilter Zeitabschnitt. Ich versuch mir das auch immer zu sagen, weil es doch nicht wichtig ist, wenn man in einem jahr seine Vorsätze nicht schafft. Dann schafft man sie halt in 14 Monaten. Da machen die zwei mehr nicht mehr viel aus. Und eigentlich sind doch Vorsätze dazu da, dass man sie nicht erledigt bekommt um zu sehen, dass man manchmal einfach scheitern muss :D
    ich hoffe das waren mal wieder nicht zu viele Nebensätze.
    Ich glaube, es ist kaum möglich ein Jahr zu dem besten seines Leben zu machen. Ich denke es sind eher Momente, die einem zeigen, dass man das was man erlebt hat, nicht vergessen sollte.
    Zeit? Fuck that Shit!
    Tu das was du möchtest und dann tust du halt mal nichts! Diese Zwangshaltung, dass etwas gut werden muss, kenne ich gut genug und auf die sollten wir alle mal scheißen.
    Rutsch gut ins neue Jahr und ich hoffe das mit der verwirrtheit verschwindet (Ich kenn das viel zu gut, hab mich selber mit diesem Kommentar relativ gut verwirrt)

    AntwortenLöschen

E m p f e h l u n g des Hauses:

FASHION-FRIDAY | My aunts swear on these trousers!

ZUM Q U A D R A T

facebook

IM F R A T Z E N B U C H