Ich weiß gerade nicht, ob ich das schonmal beziehungsweise jemals gepostet habe, aber ich weiß, dass ich gerade eine viel zu lange Überschrift schreibe. MUAHAHAHA ich breche alle Regeln, ich bin so rebellisch. Ok, lolz, das war genug für heute.

24 März



Wann habt ihr das letzte Mal gestaunt? 

Ich sitze in einem Raum mit ungefähr 20 Menschen. Ich könnte eine Wette abschließen, dass ich selbst wenn ich tausend Euro bekommen würde, nichtmals von 15 von ihnen, den Nachnamen nennen könnte.

Meine erste Philosophiestunde. „Wann habt ihr das letzte Mal gestaunt?“
Die Frage des Lehrers trifft mich unerwartet.
Wenn jemand eine Geschichte zu dieser Frage hat dann ich. Denn ich habe das letzte Mal darüber gestaunt, wie schnell Liebe verschwinden kann. In meinem Kopf tauchen Bilder auf. Ich in dem weißen Sommerkleidchen, ungefähr sieben Jahre alt. Mama und Papa die hinter mir gehen und Händchen halten. Die Sonne, die mich blendet. Mama, wie sie lacht, weil Papa sie küsst.
Verdammt.
Ich entschließe mich das für mich zu behalten und halte den Mund. Eine Mitschülerin, die ich übrigens noch nie während meiner Schullaufbahn irgendwo gesehen habe, geschweige denn, dass ich jemals auch nur ein Wort mit ihr gewechselt habe, erzählt etwas von einem wunderschönen Geschenk. „Toll!“, denke ich, „Dass sie bei was schönem staunt, und ich mir seit drei Jahren den Kopf zerbreche, wieso meine Eltern sich nicht mehr lieben.“ Irgendwie redet sie immer noch über das Geschenk. Mir hätte dieses Geschenk überhaupt nicht gefallen. Das tollste Geschenk, das ich je bekam, war damals das riesige Puppenhaus, das ich zum Geburtstag bekommen habe, als ich fünf wurde. In diesem Jahr waren meine Eltern sieben Jahre verheiratet. Das verflixte siebte Jahr. Sie hatten es überstanden. Wieso nicht auch das verflixte vierzehnte Jahr.
Ich schaute auf meine Schuhe. Meine Schnürriemen waren offen, und das störte mich. Ich traute mich aber nicht, mich zu bücken und sie zu binden. Es war so still. Das Mädchen mit dem tollen Geschenk hatte aufgehört zu reden. Alle schauten nachdenklich und ich ertappte mich dabei jeden einzelnen zu beobachten und mich zu fragen wer von ihnen Eltern hatte, die geschieden waren. Wahrscheinlich jeder zweite. Hoffentlich jeder zweite.
Ich hatte die Frage nicht mitbekommen über die alle nachdachten. Ich spürte den Blick des Lehrers auf mir. „Was sagst du denn dazu, hm?“ „Äh..“ Mist, was sollte ich antworten? „Ich weiß nicht genau, wie die Frage zu verstehen ist, könnten sie mir das nochmal erklären?“  „Natürlich. Was denkst du über den Tod? Also was verstehst du unter Tod?“ Das war einfach. „Wenn etwas erlischt, verschwindet, nie wieder kommt, dann ist es tot. Der schlimmste Tod ist der der Liebe.“ Leichtes Getuschel. Ich hasse Getuschel. „Ich hab schon viel drüber nachgedacht. Deswegen war das, das erste was mir jetzt so einfiel. Menschlicher Tod muss es ja geben, aber wenn Liebe stirbt ist das...“ ich stoppte mitten im Satz. Seit ich zwölf bin, ist diese Tatsache für mich eine Art Natur Gesetz. Doch dann fiel mir etwas auf.
Etwas, das mich genau in diesem Moment, in dieser Philosophiestunde erstaunte.
Ist es wirklich möglich, dass ich denke es ist schlimmer wenn zwei Menschen ihre Liebe verlieren, als wenn ein Mensch für immer geht?

_____________________________________________________________________________
Blogvorstellung bei !OWN HERO, ich mache mit. Ihr Blog ist groovy, schaut vorbei. Wirklich.
Sorry, dass ich nur Texte ohne Bilder poste, hab keine für euch und hab nicht wirklich Zeit geschweige denn Lust. Vielleicht ja morgen. Danke euch 128 Menschen da draußen! :}
++++ http://www.formspring.me/nichtcool; alle ZEIT BEREEEEEEIT!

You Might Also Like

8 k o m m e n t a r e

  1. Du kannst so schön schreiben/erzählen.

    und der menschliche Tod ist sicherlich schlimmer. Schließlich könnten zwei Menschen ihre Liebe zueinander irgendwann einmal wieder finden. Beim Tod, gibt es diese Möglichkeit nicht..

    Meine Mutter ist vor 11 Jahren gestorben und ich hab mich oft über die Scheidungskinder aufgeregt, die daraus so ein Riesendrama machen.
    solang man noch beide Elternteile sieht - auch wenn nicht so oft - soll man trotzdem noch froh sein, dass man sie hat.
    Naja, manchmal war meine Reaktion hart und unbegründetl, aber ich kann mich da wahrscheinlich nicht richtig hineinversetzen.

    als ich deinen Text gelesen habe, konnte ich es. richtig gut. ich hoffe mal, die scheidung deiner Eltern macht dir nicht allzu viel zu schaffen. Auch wenn sie sich jetzt nicht mehr lieben, sie haben ein tolles Kind groß gezogen und darauf können sie stolz sein! :)

    AntwortenLöschen
  2. und ich hoffe du verstehst iwie was ich sagen will. Weil ich schreibe echt grottig und keine ahnung haha

    AntwortenLöschen
  3. sehr sehr guter text, kann ich alles nachvollziehen! sofort!

    AntwortenLöschen
  4. Danke :D, das Buch ist so eins zum selber rein schreiben (hat mein Papi mir geschenkt) und der Text von dir ist ja mal verdammt gut. :))

    AntwortenLöschen
  5. Oh mein Gott, kennst du das, dass du was spannendes liest und am Ende immer schneller wirst, weil du endlich wissen willst, was gemeint ist, weil du endlich den schlauen Satz am Ende lesen willst?
    So gings mir grade.

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich sie nicht schrotte wird es meine 'Haupt-Teetasse' xD

    AntwortenLöschen
  7. Du kannst total toll schreiben, gefällt mir richtig gut. ♥
    Ich finde es schlimmer wenn ein Mensch stirbt, mein bester Freund ist vor kurzem gestorben. Er ist weg, ich kann ihm zwar nichts mehr erzählen oder mit ihm lachen.. aber ich kann ihn weiter lieben.
    Wenn Menschen ihre Liebe verlieren, dann haben sie sich nicht richtig geliebt, denn wahre Liebe hält ewig.
    http://sally-snow-white.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. aaahrg. dein Text, superschön! dafür lieb ich deinen Blog! und danke für das Kommentar, ich find so alte handys einfach geil. Kann man gegen alles werfen, und Wasser interessierts auch nicht.. nicht so wie die touchteile da, nervt.

    AntwortenLöschen

E m p f e h l u n g des Hauses:

FASHION-FRIDAY | My aunts swear on these trousers!

ZUM Q U A D R A T

facebook

IM F R A T Z E N B U C H