Ich wusste nicht, ob ich weinen oder lachen sollte (& weiß es auch eigentlich immer noch nicht)

16 November

"Jetzt bist du erwachsen. Jetzt geht der Ernst des Lebens los!"

"So eine Scheiße!" denke ich mir.. mal wieder. Ich finde in alten Notiz-Strägstrich-Tagebüchern Sätze wie "Wenn ich 18 bin, dann.." oder "Bis ich 18 bin, soll ...". Und jetzt bin ich 18 und ja was soll ich sagen; wirklich so gut wie a l l e s  ist genau wie vorher. 


Auch wenn die Sätze so klingen, ich hatte nie dieses "Vorfreude-Gefühl" darauf 18 zu sein. Für mich war immer 16 das Traumalter. 'N Schönes rebellisches Teenageralter. Ausgelebt habe ich das dann mit 16 natürlich auch nicht. Die 17 habe ich sowieso gehasst. So ein Zwischending, nichts halbes und nichts ganzes. Und jetzt wo ich 18 bin, sage ich meistens ausversehen immer noch ich wäre 17. 

Wer mich als Person persönlich (hihihi) kennt oder schonmal gesehen hat, kann sich vorstellen, dass ich auf andere Menschen wirke als wäre ich in Wirklichkeit 16. Beleidigend wird es für mich erst, wenn die 14 ins Spiel kommt, weil - HALLO - alleine meine professionellen Frisuren und gewagten Make-ups, sowie meine stets gewählte Ausdrucksweise und meine ernsten Gesichtsausdrücke zeigen ja wohl was anders (*zwinker*).

Ach man, was soll ich sagen, ich will erwachsen sein, aber ich will auch nicht erwachsen sein.



Ich bin durchaus in der Lage mich reif zu verhalten, auch wenn mein kleiner, zierlicher Körper einen Schatten darauf wirft, ich fühle mich erwachsen... - Will aber nicht erwachsen sein. Ich will keine Verantwortung übernehmen, will nicht Auto fahren und habe keine Lust mein Geld für alles was es so auf der Welt an Versicherungen gibt, auszugeben. Muss ich auch momentan noch nicht, h3h3.

Ihr merkt, das hier ist  M i s c h m a s c h t e x t  hoch tausend. Aber so fühle und denke ich halt in Bezug auf meinen 18. Geburtstag, den ich dieses Jahr im Mai relativ gut überstanden habe. Ich hatte keine Party, weil ich keinen Grund zum feiern sah, bekam aber die tollste Überraschungs"runde" meiner Liebsten, die ich mir hätte wünschen können.

Alles in allem gesehen ist der 18. genauso wenig eine große Sache wie der 16. Geburtstag. Also macht euch keine Sorgen ums Erwachsen-werden meine Lieben und falls doch, dann habt lieber Angst vor der 40 und vor allem vor der Erkenntnis die 18 nicht geschätzt zu haben. Übrigens so ganz am Rande, wer wie ich, Menschen wie Jana um sich herum hat, dem fällt es nicht allzu schwer niemals wirklich erwachsen zu werden. Nur so 'n kleiner Tipp. Kauft euch alle eine Jana. Aber nicht meine - ich sehe alles!


{ Bilder : analog - Lomography Fisheye = Geschenk von Babyboy }


In dem Sinne: 
yoyo - you're only young once.

Alter wat ze fuk, das gibts wirklich. Nachdem ich googlen musste, ob die Satzstellung richtig ist, 
oder ob es heißt you're young only once, was natürlich kacke ist, - naja jedenfalls 
ich bin nicht der Erfinder dieser brillanten Abkürzung und zutiefst enttäuscht. 
cry, wirklich cry.

ABER Wir lesen uns, 
xx

You Might Also Like

13 k o m m e n t a r e

  1. Schöner Post. Mich trifft es nächstes Jahr mit der 18. Mal sehen wie es bei mir so wird ;)
    LG Juli von Rahmenlos

    AntwortenLöschen
  2. Richtig cooler KonfusText :) Bitte mehr davon, dann fühl ich mich nicht so allein ;)
    Und stimmt: mit so ner Jana ist das Leben echt besser, nur dass meine nicht Jana heißt :D
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich!
      Haha, ja ich weiß nicht, so lange texte zu schreiben ist zwar mein ding, aber irgendwie fühl ich mich manchmal damit so labertanten-mäßig, dass ichs dann doch lasse :D Hab halt auch angst, dass das keine sau liest :o
      ALSO danke fürs lesen und danke doppelt, dass es dir auch noch gefällt! :D

      Haha, das freut mich doch sowas zu lesen!
      Liebe Grüße zurück,
      xx

      Löschen
  3. ich kann dich so gut verstehen... ich bin im februar auch 18 geworden (das heißt in 3 monaten werde ich schon 19, omg..), und davor hatte ich immer gehofft, dass sich mit meinem 18. geburtstag wenigstens ein bisschen was ändern würde - hat es aber nicht.. und du hast recht, richtig kritisch wird es dann erst, wenn man auf die 40 zugeht ^^

    AntwortenLöschen
  4. ichherzdichmeinkind <3 XDDXDXDXDXDXDXDXDXD

    AntwortenLöschen
  5. Cooler authentischer Text :) kann dich verstehen, ich möchte jetzt mit 21 auch nicht erwachsen sein, haha :D also irgendwie schon unabhängig (geld, eigene wohnung, auto, etc.) aber irgendwie auch nicht! mein traumalter war echt 16 weil mir da die besten sachen passiert sind! war einfach so ein geiles jahr, echt krass! das wusste ich aber mit 16 nicht :D mit 16 wollte ich 18 sein hauptsächlich wegen alkohol, disco, usw. #partygirl #not aber als ich dann 18 war, fand ichs irgendwie scheiße und hab festgestellt das ich gar kein disco girl bin! :D mittlerweile habe ich mich aber abgefunden 21 und "erwachsen" zu sein, so in meiner einstellung etc. aber mir auch mein inneres kind zu bewahren! sind auch noch eltern und großeltern und das find ich einfach super schön zu sehen! und ich meine wenn man später mal kinder hat, kann man zum glück auch kind sein ohne peinlich zu sein :D also im bezug auf rumblödeln, spielzeug, etc. oder man macht es natürlich einfach wie peter pan und bleibt ewig kind haha ! ach und ich würd so gern meinen 22ten im disneyland paris feiern aber es ist so ARSCHTEUER :'( und ich hab leider im januar geburstag möp.

    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
  6. du sagst es! 18 zu sein, ist sooo viel unspektakulärer, als man es sich vorgestellt hat :D

    AntwortenLöschen
  7. Oh man yoyo hört sich ja echt komisch an :D aber ich mag den text :)

    AntwortenLöschen
  8. schöner Post und ja, 18 sein ist echt nix besonderes haha :D

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  9. Ich dachte ja mit 18, dass ich nicht mehr älter werden müsste. (18 war doch erstmal genial - endlich konnte man alleine überall hinfahren, ohne dass man ständig von den Eltern abhängig war! Für mich hat sich damit die ganze Welt geändert!) Dann fand ich es doch ganz gut, 20 zu werden. Und jetzt freue ich mich sogar ein wenig darauf, nächstes Jahr 30 zu werden. Denn, weißt du was? Auf den "Ernst des Lebens" warte ich noch. Klar wird man mit dem Alter "seriöser", aber das liegt auch daran, dass man irgendwann gar keinen Bock mehr drauf hat, 18 zu sein. Also, genieße es! :)

    AntwortenLöschen
  10. mir fällt gar nicht mehr auf, was für ein luxus es eigentlich ist, endlcih 18 zu sein. bin doch um einiges freier und meine eltern können mir nicht mehr sagen, ob ich dann und dann nach berlin darf oder wann ich zu hause sein sollte. ist jetzt eher so eine art wg. genieß das doch sehr.

    AntwortenLöschen

E m p f e h l u n g des Hauses:

FASHION-FRIDAY | My aunts swear on these trousers!

ZUM Q U A D R A T

facebook

IM F R A T Z E N B U C H